Arbeitsstelle für praktische Biologie


  • E-mail für Kontakte mit der APB

Buch: Ankomme 24. Dezember bei Baum und Strauch - Auszug "Einleitung"


Ankomme 24. Dezember im Techen-Wald. Ersuche um Aufnahme bei Euch. Bitte Holzpflanzen informieren. Bis bald. Christkind.

Dreimal muss die Eule das Telegramm durchlesen, bis sie versteht. Ohne Zweifel, das Schreiben ist an sie gerichtet. Und es ist vom Christkind. Zwischenstation will es hier im Techen- Wald machen. Und sie, die Eule, ist angehalten, die Vorbereitungen zu treffen.

Ein klarer Auftrag.

Aber, bei wem soll es Aufnahme finden? Die Fragen schiessen der Eule durch den Kopf. Ihr wird beinahe schwindlig vor Aufregung. Was will das Christkind hier in Flawil? Welches sind seine Erwartungen? Wo soll es hin? Wer ist der geeignete Betreuer?

Eine Versammlung muss einberufen werden. Dessen ist sie sich sicher. Die Bäume sollen sich vorstellen. Und irgendwie wird sich, mit Gottes Hilfe, eine Antwort auf all die Fragen ergeben.

Schon andernnachts ist es soweit. Alle im Vorfeld sorgfältig ausgesuchten Pflanzen sind anwesend. Es kann los gehen. Erwartungsvolle Stille herrscht, als die Eule anhebt:

"Ihr wisst, worum es geht" beginnt die Eule. "Wir suchen den geeigneten Paten für das bevorstehende grosse Ereignis. Bäume und Sträucher. Ich fordere euch auf: erklärt mir und den Anwesenden hier eure Besonderheit, eure Kräfte, eure Fähigkeiten und Fertigkeiten, euer Wissen und Können. Ich will prüfen, wer sich für die verantwortungsvolle Aufgabe eignet. Dazu muss ich möglichst viel über euch erfahren.

Jeder soll sich zudem ein Geschenk für den Sohn Gottes ausdenken. Ihr habt verstanden?

Also, wer ist der oder die erste?"

nächste Seite