34_So heilt Gott

Von Hildegard von Bingen (Äbtissin, 12. Jahrhundert), der bekanntesten aller Mystikerinnen, ist bekannt, dass sie in ihrem 80-jährigen Leben bei vollständiger Wachheit Tag und Nacht Botschaften in einer Art "himmlischem Fernsehapparat" vor Augen hatte, welche sie in Text und Bild eins zu eins in ihre Schriften übernahm. Die Seherin verfasste auf diese Art religiöse, lebenskundliche, psychotherapeutische und naturwissenschaftliche Lehrbücher. Auch ein Liederbuch ist überliefert.

Genau 7 Jahre brauchte sie für die Verfassung ihres 2-bändigen Medizinwerks, obwohl sie weder Medizin studierte noch ausübte. Nie vorher und nie nachher hatte sie sich mit Medizin (oder Chemie) befasst!

Ihre Medizin ist so modern, dass heutige Forscher erst mit den raffiniertesten Apparaturen und Messmethoden ihre vor 900 Jahren in einem einzigen Guss niedergeschriebenen Zusammenhänge zwischen Krankheitsursache und Krankheitsbild schrittweise nachvollziehen und bestätigen können. Hildegard kannte aber damals auch schon die Heilmittel für die entsprechende Krankheit und erklärte nebenbei deren Wirkungsmechanismen. Die Zahl der "Heilmittel Gottes" reicht an 2000 heran.

Und das schönste von allem: Sie heilen wirklich. Dr. Gottfreid Hertzka, der Hildegard – Mediziner: "Es stimmt, was sie so bescheiden niedergeschrieben hat, Satz für Satz, Wort für Wort – unmöglich Menschenwerk!"

Stärken Sie Ihr Herz mit Hildegardwein

Hildegard kennt 35 Herzmittel. Das bekannteste ist sicher ihr Herzwein:

8 grosse Petersilienbüschel in 1 Liter Wein mit 1-2 Esslöffel Weinessig 10 Minuten lang kochen. Hernach 300g Honig zugeben und nochmals 5 Minuten lang leicht köcheln lassen. Heiss abseihen und abfüllen. Der Wein hält sich sehr lang. Er ist bei allen Herzleiden speziell bei Herzstechen und Herzschwäche esslöffelweise einsetzbar.

Rolf Zingg
www.factorey.ch
                    Zurück zur magischen Übersicht